Need a answer


Lange ist es her, du und ich fever
Freudnschaften hin oder her. liebe bis in das unendliche scherbenmeer

ich kenne es, nur zu gut. Zuerst leise, dann schnellere schritte. hier ist mich großer roman, bei dem ich mir rensthaft überlegt habe, ihn zu posten!

Ich drehte mich um. nach rechts und nach links. gedanken, über dich. Es klingelte. ich liefe die Großen Treppen in das Erdgeschoß runter. Öffnete die Tür. Vor mir stand ein Mädchen, Blondes langes wunderschönes Haar, grüne Katzten Augen, gut gebräunt. Kendra. Würde sie immer erkennen. Schweigen. Sie schuate vollerscham auf den Holzboden. "Kendra." sagte ich, und versuchte ein lächeln zu bekommen, aber es wurde ein sehr erzwungendes Lächeln. sie wiederum schaute mich ernst an. "lisabet." sie hat das noch nie zu mir gvesagt. ganz anderst als meine Mutter, Lisabet sagte (Lisa-vet) sagte sie Lisabet. (Kendra:Lisa-wed) (Tiefer.) "was willst du." ohne betonung, "hör zu. ich hab kein bog mehr." so Kendra. war es postiv wegen dem Streit egmeint, oder gegen mich? die Uhr schlug 20 Uhr, "es ist 20 uhr, ich muss jetzt .." versuchte ich sie los zu werden. "nein Lisabet. REDEN!" ich nickte. "komm rien." wie lange ist es her, sietdem sie das letztemal da war? 4 Wochen? Könnt hinhauen. Wir gingen die vielen treppen hoch in mein rießiges Zimmer. "willst du?" sie holte eine Ziagrette aus. Ja kendra war 17,aber sie raucht nciht. "kednra...was?" sie woltle mich nicht ausprechen lassen und machte eine ernste geste. "Ich bin 17. nuicht mher das kleine baby!" brüllte sie mich an. "kendra! Nur weil du mich jeroden, zusammen bist und siene Kumpels behindert..." "Maul." So ne ausdrucksweiße... sie war eigentlich nett, und achtete auf ihre sprache. anstatt 'maul' sagte sie wenn. 'sei bitte leise' "was ist den mit dir passiert." ich sezte mich evrstört auf mein bett, und eine träne lief mir über die wange. "ich ahbe dich total vermisst, meine ken, aber du bist nur noch bitchig!" meine Schwester Younna kam herauf. "lisa, könntest du bitte leiser sien, mein boy.. ähm Mein Kum... ähmm... Luis und ich haben was zu tuhn. udn wollen nicht egstöhrt.." ihr blick fiel auf kendra."Kednra, auch mal wieder da." sie lächelte, überglücklich. aber sie sah die Ziagrette. "kendra.!" "lass mich, nicht du auch youn!" si elief oder eher gesagt rannte die Treppe hinunter und schmieß die eingangstür zu.

ich bin geschockt. ich hätte das nie erwartet das Kendra damit anfängt.was kommt noch? daran will ich nichtmal denken. ich bin echt traurig farüber. naja, ...
ich hatte einen hammertraum, da sglaubt ihr mir nicht :D und joo, das wars mal für jezt (?)
lg. Lis

29.8.10 11:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen